Und hier trainieren wir...

"Creativhaus"

Comeniusstraße 1

40545 Düsseldorf

"Paul-Klee-Schule"

Gerresheimer Straße 34

40211 Düsseldorf

Auf geht's...

Facebook

Den JJC gibts natürlich auch auf Facebook und ist immer mit den aktuellsten News und Ergebnissen versehen...

Wir bedanken uns bei...

BESUCHERN

Jiu-Jitsu Club Düsseldorf 1928 e.V.

Düsseldorf im Gründungsjahr unseres Vereins

Unser Verein- Ein Portrait...

Wir schreiben das Jahr 1928, die Separatistenzeit und die Inflation sind abgeklungen. Die ersten Besucher Nippons reisten nach Europa um hier ihre Selbstverteidigung zu zeigen und zu lehren. Sie hatten in Europa einen schweren Stand und betrieben in den Großstädten viel Werbung. Es blieb ihnen dennoch nichts anderes übrig als in den Wettbewerben der hier üblichen Sportarten wie Ringen oder Boxen mit anderen Sportlern anzutreten.

Die Abgesandten Nippons nahmen diese Herausforderung stets an und zeigten, daß sie durch ihre sanfte Kunst stets die Sieger blieben.

 

Dies war auch in Düsseldorf der Fall.

Eine Reihe begeisterter Sportler griffen nach japanischen Vorbild sofort diesen Sport auf und man bildete den Jiu-Jitsu-Club Düsseldorf 1928 e.V.

In der heutigen Übersetzung "Der sanfte Weg- Siegen durch Nachgeben- die Kraft des Gegners gegen sich selbst zu nutzen" verstand man damals aber nur sehr wenig.

Vielmehr verstand man darunter die "Jiu-Jitsu" - Lexikon- Übersetzung: "Japanische Methode der Körperstählung zur Kampffertigkeit und Vernichtung des Gegners, auch des Stärkeren"

 

Damals übten unsere Sportler auf gefährlichen dünnen, ganz primitiven Matten, in kurzen Hosen und in Vater's altem Jacket. Da es kaum Lehrmaterial gab und man viel nach Bildern übte, blieben Unfälle nicht aus.

Deshalb fanden sich bei uns auch nur "harte Jungs" zum Training ein.

Genau diese "harten" Jungs üben auch bis heute noch Jiu-Jitsu in all seinen Härten aus.

In den 30er Jahren wurde durch noch heute amtierende Sportler der erste Judoverband gegründet. Dieser Verband versuchte mit den damals existierenden Vereinen eine gewisse Struktur zu erarbeiten.

In den Kriegsjahren wurde die Anzahl der Mitglieder immer geringer so daß ein Vereinsleben nahezu nicht möglich war.

 

1949- wurde jedoch dann in Düsseldorf durch L.W.Prass eine Judoschule gegründet. Hier trafen sich die Mitglieder, die der Krieg verschont hatte.

Er war es auch, der den JJC im Jahre 1950 innerhalb der Schule aktivierte.

 

Man trainierte damals in sehr guter Qualität mit technisch guter Ausstattung, so daß die ersten Gürtelträger des Clubs nicht lange auf sich warten ließen.

Düsseldorfer Judoka waren die gefürchtetsten in ganz Westdeutschland.

Mit der wachsenden Entwicklung der Technik unserer Sportler steigerte sich stetig die Mitgliederzahl - damit begann auch das Wanderleben der Sportschule und unseres Vereins, da die Hallen zu klein wurden.

Es gab zunehmend Probleme mit der Judoschule. Der Judoverband forderte die Trennung von der Judoschule auf der Liebigstraße.

 

1961 spaltete sich der JJC endgültig von der Judoschule ab und ging eigene Wege...

Schnell haben wir feststellen müssen, dass nur der ganze Einsatz des Vorstandes sowie der Mitglieder uns am Leben erhalten kann. Die eigene Vereinsführung und Leitung mußten wir schnell lernen.

Was uns bis heute auszeichnet, ist ein Leben nach den Judowerten- damals tief empfundene Kameradschaft und Kampffreudigkeit.

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, daß dies ein Vorbild ist und durch unsere Jüngsten in die Judowelt getragen und weitergelebt wird.

 

Unser Leitsatz für die Zukunft soll bleiben:

" Judo, die sanfte Kunst und Siegen durch Nachgeben"

 

(u.a. aus Auszügen eines Portraits von Dieter Buske- 35 Jahre-1. Vorsitzender)

 

Düsseldorf & unser Verein 2012

Heute, nach 86 Jahren, kämpfen sich unsere Sportler ,wie auch früher schon, erfolgreich durch viele Turniere, besuchen Lehrgänge, erhalten Lizenzen, die Gürtel werden dunkler....

 

Wir betreuen Sportler in fünf Schwerpunktbereichen sowie AG in Ganztagsschulen. Wir zählen zur Zeit um die 150 Mitglieder, die sich folgendermaßen aufteilen: Bereich Judo 52%, Bereich Ju-Jutsu 23%, Sonstiges (Yoga, Kenpo und passiv) 5% sowie unser Judokindergarten 20%.